Joomla 3.1 Template by iPage Coupon

Treffen mit Landwirtschaftsminister

Junglandwirte diskutieren mit Minister Meyer

Stellvertretend für 7.000 junge Landwirte diskutierten am Montag Vertreter von drei Junglandwirte-Organisationen mit Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer. Eine Stunde war Zeit für ihre Anliegen und Fragen: Für die Umsetztung der GAP-Reform wünschen sich die Junglandwirte eine einfache Unterstützung junger Hofnachfolger. Einen zurzeit diskutierten, von der EU kofinanzierten Existenzgründerzuschuss halten sie für ein wirksames Mittel. Das wichtigste sei jedoch - Planungssicherheit!

Treffen mit LandwirtschaftsministerBedenken haben die Junglandwirte mit Blick auf ein mögliches Verbandsklagerecht für Tierschutzverbände. Gerade junge Landwirte könne das bei Baumaßnahmen weiter in die Ecke drängen. Für Grünland fordern sie ganz konkret eine Beibehaltung der Ausnahmeregelung 230 kg N organisch/ ha. Die sei Grundlage für sinnvolle betriebliche Stoffkreisläufe und die Produktion von Qualitätsfutter. Meyer bot einen weiteren Dialog auch bei größeren Veranstaltungen an, darauf wollen die Junglandwirte gerne zurückkommen.

(Quelle: "Land und Forst")